Lost Password?

A password will be emailed to you. You will be able to change your password and other profile details once you have logged in.

HRC-Nachwuchs mit gelungener Premiere beim Fritz-Feyerherm-Turnier in Berlin

HRC-Nachwuchs mit gelungener Premiere beim Fritz-Feyerherm-Turnier in Berlin
Zum fünften Mal richtete der Berliner RC das Fritz-Feyerherm-Turnier aus. Mit dabei: 42 Mannschaften aus ganz Deutschland sowie der FC Barcelona und das Campbell College aus dem nordirischen Belfast. In diesem internationalen Rahmen feierte der Hamburger Rugby-Club mit seinen Nachwuchsmannschaften von der U8 bis zur U14 eine gelungene Premiere bei dem Kinder- und Jugendturnier in der Hauptstadt.
Das Maifeld auf dem historischen Gelände der olympischen Spiele von 1936 zeigte sich in einem optimalen Zustand. Und auch die Witterung kam dem HRC entgegen – Berlin präsentierte sich am ersten Turniertag im besten Hamburger Schmuddelwetter. Bei dem Aufwärmeinheiten am Sonntagmorgen im dichten Nebel wähnte sich der HRC-Nachwuchs zudem eher an der Waterkant als in der Hauptstadt. Einen besonderen sportlichen Leckerbissen hielt das Turnier dann für die rot-schwarze U12 und U14 bereit: Beide Mannschaften trafen in ihren Gruppen auf den FC Barcelona. „Das war eine tolle Erfahrung für unsere Spielerinnen und Spieler“, sagte HRC-Jugendabteilungsleiter Nicolas Chemin nach dem Turnier.
Insgesamt hat sich die Reise nach Berlin aber für alle Mannschaften gelohnt. „Die Kinder haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Sie haben toll getackelt und schöne Versuche gelegt. Zudem haben alle Mannschaften großen Kampfgeist und Zusammenhalt gezeigt“, betonte Chemin. Den größten Coup landete dabei die U8: Das jüngste HRC-Team beim Berliner Turnier räumte bei seinem ersten Auftritt in der Hauptstadt gleich den Turniersieg ab. Die U10 belegt zudem den fünften Platz von zehn teilnehmenden Mannschaften in ihrem Jahrgang. Einen Rang besser rangierte die U12 unter elf Teams. Und die U14 kam unter acht Mannschaften auf den siebten Platz.
Beeindruckend war auch der HRC-Tross. 55 Spielerinnen und Spieler, sieben Trainer, zwei Betreuer pro Mannschaft sowie 20 Eltern machten sich in einem Reisebus und zwei Kleintransportern auf den Weg nach Berlin. Finanzielle Unterstützung bei der Tour mit Übernachtung in einer Jugendherberge bot dabei der HRC-Förderverein. „Es war ein rundum gelungenes Wochenende für alle Teilnehmer. Und wir Trainer, Betreuer und Eltern sind sehr stolz auf unseren Nachwuchs. Die Teilnahme am Fritz-Feyerherm-Turnier im nächsten Jahr ist daher fest eingeplant“, zog Nicolas Chemin eine positive Bilanz der HRC-Premiere beim Berliner RC.
Text: Matthias Hase

Like this? Share it.

Related Posts

0 Comments