Lost Password?

A password will be emailed to you. You will be able to change your password and other profile details once you have logged in.

HRC-Minilöwen unternehmen Pfingsttour nach Potsdam zum Sanssouci-Pokal

HRC-Minilöwen unternehmen Pfingsttour nach Potsdam zum Sanssouci-Pokal

Zwei Busse sind bereits gechartert, die Abfahrt ist um 6.30 Uhr angesetzt – die HRC-Minilöwen gehen mal wieder auf Rugby-Tour. Das Ziel dieses Mal: Potsdam. Dort steigt über Pfingsten (3./4. Juni) die 15. Auflage des Sanssouci-Pokals. Und auch dieses Jahr ist der Hamburger Rugby-Club mit den Nachwuchsmannschaften der U8 bis U16 vertreten. Neben rot-schwarzen Trikots und Rugbybällen ebenfalls im Gepäck: Zelte, Schlafsäcke und Isomatten. Denn traditionell verwandelt sich das Sportgelände am Neuen Palais gegenüber des Schlosses Sanssouci für zwei Tage in ein Rugby-Zeltlager.

Auch dieses Jahr steht das Turnier des USV Potsdam unter dem Motto „Rugby spielen gegen rechte Gewalt und Langeweile“. Und auch im 60. Jahr des Vereins ist Spaß, Freude, Frohsinn und Wettkampf wieder garantiert. Eine Sache wird dabei nicht passieren – dass Spiel wegen Schiedsrichtermangel wie in der 1. Bundesliga ausfallen. Denn jeder teilnehmende Verein stellt bis zur U12 pro gemeldeter Mannschaft mindestens eine SchiedsrichterIn ab, um am Turnier teilnehmen zu dürfen. An der Pfeife werden wie gewohnt auch NachwuchsschiedsrichterInnen im Einsatz sein. Und der beste Referee erhält traditionell wieder eine Auszeichnung.

Die Organisation der Pfingsttour läuft beim HRC auf Hochtouren. Vor Ort unterstützen Spielereltern die TrainerInnen als BetreuerInnen, um die rot-schwarze Rasselbande pünktlich und fit zu den Spielen aufs Feld zu schicken. Und in den Turnierpausen und am Ende werden die HRC-Minilöwen gemeinsam zur Raubtierfütterung geführt. Zur Entspannung vom Turnierstress geht es für den rot-schwarzen Nachwuchs dann auf die Hüpfburg und die Wasserrutsche, auf den Spieleparcours und ins Open-Air-Kino. Ein ganz wichtiges Accessoire wird am Abend des ersten Turniertages dann die Taschenlampe sein. Denn der USV Potsdam verspricht „Bunte Funken am Nachthimmel“. Und wenn die glühenden Funken verloschen sind, geht es für TrainerInnen, BetreuerInnen und mitgereisten Eltern an die Theke der „Moonlightbar“. Für eine gelungene Pfingsttour der HRC-Minilöwen wird also wieder gesorgt sein.

Text: Matthias Hase

 

Like this? Share it.

Related Posts

0 Comments