Lost Password?

A password will be emailed to you. You will be able to change your password and other profile details once you have logged in.

Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick 2017

Wieder ist ein Jahr vorüber. Für den Hamburger Rugby-Club war es ein Jahr in dem viel passiert ist und auf das nochmal zurückgeblickt wird.

Im ersten Halbjahr hat die 1. Herren Mannschaft des HRC gute Leistungen gezeigt und ein sicherer Platz 6 wurde in der Saison 2016/2017 erreicht. Herauszuheben ist dabei der erneute Derbysieg gegen den FC St. Pauli Rugby, der zum dritten Mal in Folge vom HRC besiegt wurde. So ging es in die neue Saison 2017/2018, die etwas holprig begann aber nach einem Auswärtssieg in München im DRV-Pokal sehr an Fahrt aufgenommen hat. Mit zwei Siegen in Folge, unter anderem ein Kantersieg gegen den RC Leipzig, resultierte aus der Hinrunde ein starker 4. Platz. Zum Abschluss der Hinrunde ist unser Headcoach Carsten Segert als Gasttrainer zum französischen Rugby Club Aviron Bayonnais gefahren. Begleitet hat Ihn unser Vizepräsident Felix Irurozqui, der den Kontakt geknüpft und damit die Reise möglich gemacht hat.

Neben der 1. Herren Mannschaft hat die „zwote“ Herren auch dieses Jahr einiges erreicht, unter anderem wurde der Verbandsliga Pokal gewonnen. Nach einem sehr guten ersten Spiel in der neuen Saison folgten nur noch zwei weitere Spiele. Ein herausragendes Spiel war dabei gegen St. Paulis dritte Herren, in dem unsere Zwote bis zum Ende gekämpft hatte und in der letzten Minute gewinnen konnte. Diese Saison ist es leider das einzige Hamburg Derby. Leider kam es zu mehreren wetterbedingten Spielabsagen. So geht es für die Zwote im neuen Jahr mit mehreren Nachholterminen los, die ein hohes Spannungspotenzial haben, denn einige junge Talente warten auf einen Einsatz in der 1. Mannschaft und wollen sich durch gute Leistungen in der 2. Mannschaft auszeichnen.

Neben den Herren spielt die Jugend eine sehr große Rolle im Verein. Dieses Jahr war für die Jugend nicht nur aufregend, sondern es gab auch eine Menge Möglichkeiten neue Erfahrungen zu machen. Hervorheben muss man dabei die Reise nach Toulouse und der Teilnahme am Traditionsturnier der Ecole de Rugby aus Rieumes. Unter anderem durch die Förderung des Fördervereins des HRC konnten fast 60 Teilnehmer aus unserer Jugend nach Toulouse fahren und dort eine Menge Erfahrungen sammeln. Neben der Fahrt nach Toulouse standen aber noch andere Turniere auf dem Plan, unter anderem der Sanssouci-Pokal oder der Störtebecker Cup bei dem die HRC-Minilöwen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Zum Abschluss der Saison 2016/2017 nahm die Jugend am Schietwetter Cup teil, der nicht nur Rugby, sondern auch eine Windjammer Parade im Programm hatte und damit eine schöne Unterhaltung für die Minilöwen bot.

Neben unseren Herren sind auch die Frauen im vergangenen Jahr immer mehr in den Fokus gerückt. So wird fieberhaft an dem Aufbau einer 15er Mannschaft gearbeitet. Vor allem Diana Anders, Sandra Stoffregen und Florian Soltau kümmern sich um den Aufbau und pflegen die Spielgemeinschaft, welche zusammen mit dem FT Adler Kiel und Rostock in der Regionalliga Nord eine 7er Mannschafft stellt. Die Erfolge können sich sehen lassen und das nächste Jahr wird mit Spannung erwartet.

Unsere HRC Old Boys starteten dieses Jahr sehr spät in das Jahr 2017. Dafür aber direkt gegen ein angereistes Team aus Madrid. Nach einem schönen und kampfbetonten Spiel kam die dritte Halbzeit: zuerst wurde am Platz gegrillt, um danach geschlossen im GOOT einzukehren. Dort konnte unser HRC-Veteran Steffen Mohr unseren Gästen wahre Hamburger Küche servieren.

Der Höhepunkt des Jahres war wieder der HRC Tag. Es gab ein rundes Programm, angefangen von den Minilöwen bis zu den Erwachsenen. Die Live-Band 3.Schicht hat uns dabei den ganzen Tag begleitet. So ist die Vorfreude auf den nächsten HRC Tag riesig groß.

Leider gab es in diesem Jahr nicht nur gute Neuigkeiten. Wir mussten uns von den Freunden, Sportkameraden und Mitgliedern Sven „Kalle“ Westphal und Karl „Karli“ Heinz Krei verabschieden. Karli war 8 Jahre lang Präsident beim HRC und starb im November im Alter von 79 Jahren. Kalle wurde leider nur 44 Jahre alt und ist im Sommer gestorben. Damit hat der HRC zwei wichtige Persönlichkeiten im vergangenen Jahr verloren.

Beim HRC gibt es neben Rugby aber noch einen anderen Sport. Die Pétanque-Abteilung hat dieses Jahr vor allem die Sanierung der Boulehalle in Angriff genommen. Dabei hat alles angefangen mit einer verstopften Abwasserleitung. Nächstes Jahr wird die Halle grundsaniert. Bernd Jungblut kümmert sich dabei um den Ablauf und ist mit den Vertretern des Hamburger Sportamts in Kontakt. Wir erwarten gespannt welche Neuigkeiten es im neuen Jahr gibt.

So geht dieses ereignisreiche Jahr zu Ende. Erfreuliche Höhepunkte wurden von traurigen Nachrichten begleitet. Doch jetzt geht der Blink in die Zukunft. Das nächste Jahr wird mit Spannung erwartet. Der HRC wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern ein erfolgreiches Neues Jahr 2018.

 

Like this? Share it.

Related Posts

0 Comments