Lost Password?

A password will be emailed to you. You will be able to change your password and other profile details once you have logged in.

Gäste aus Frankreich beim Störtebeker Cup

Gäste aus Frankreich beim Störtebeker Cup

Der Störtebeker Cup in der Rugby-Arena Stadtpark ist seit 10 Jahren das größte Kinder- und Jugendturnier in Hamburg. Der Veranstalter FC St. Pauli hatte am 9.  und 10. Juni 250 junge Rugbyspieler zu Gast, die in den Altersklassen U6 bis U16 um den begehrten Pokal kämpften.

Für den HRC begann das Turnier bereits am Freitag. Eine Delegation der Jugendabteilung empfing am Airport Hamburg französische Gäste vom SC Rieumes, die mit dem Flieger aus Toulouse angereist waren. Der HRC war im letzten Jahr über Ostern zu Gast beim RC Rieumes und das war nun der Gegenbesuch. Angeführt vom ehemaligen HRC-Jugendtrainer Damien Fontanie kamen 40 Kinder mit ihren 18 Trainern bzw. Betreuern nach Hamburg und nahem am Störtebeker Cup teil.

Am Sonnabend spielten die Mannschaften der U6, U8, U10 und U 12. Die U10 und U12 hätten jeweils zwei Mannschaften stellen können - das war jedoch nicht mehr möglich - daher haben unsere HRC-Kinder andere Mannschaften aufgefüllt u.a. Velten und Henningsdorf. Die Unterstützung im Jugendbereich läuft aber auch umgekehrt. So spielten beim HRC wieder Gastspieler vom HSV und Bremen 1860, die noch keine kompletten Mannschaften haben.

Am Sonntag spielten die U14 und U16. Die U14 wurde Spielern der Eimsbüttler Koalas unterstützt. Die U16-Spieler des HRC konnten keine eigene Mannschaft stellen und spielten bei den Karlshöfener Moorteufel mit. Der HRC  hat 3 Spiele gewonnen und 2 verloren. Einen Turniersieger gibt es nicht - es werden keine Plätze ausgespielt. Sieger sind alle, die am Turnier teilnehmen dürfen.
Tolle Bilder vom Turnier findet ihr hier!
Ein Highlight gab es am Sonnabend nach dem ersten Turniertag. Die große Schar der französischen Gäste und viele HRCer pilgerten in die Hamburger Innenstadt ins GOOT, dem Restaurant von unserem HRC-Mitglied Steffen Mohr. Steffen hatte extra für uns sein Lokal geöffnet und alle wurden mit köstlichen Schnitzel vom Susländer Schwein, den berühmten Kartoffelecken und Salat versorgt. Zum Dessert gab es handgemachte Crêpes von Richard (den müssen wir uns merken). Gekühlte Getränke, angeregte Gespräche und französisches Liedgut rundeten einen gelungenen Abend ab.  Der HRC bedankt sich bei Steffen Mohr und seinen Leuten vom GOOT, die uns herzlich aufnahmen und wunderbar verwöhnten!

Like this? Share it.

Related Posts

0 Comments