News

HRC unterliegt Hannover 78, Jugend in Hannover

24.09.2018 | 1. Herren, Jugend

24.09.2018 | 1. Herren, Jugend

HRC unterliegt Hannover 78, Jugend in Hannover

Der Auftritt der ersten Herren am Wochenende stand unter keinem guten Stern, so musste das Team von Carsten Segert ersatzgeschwächt beim Tabellenführer Hannover 78 bestehen. Das Spiel ging mit 0:67 deutlich verloren. Wenn auch die Mannschaft insbesondere in der 2. Halbzeit deutlich weniger Punkte als im ersten Durchgang zuließ und so Charakter bewies, muss der zukünftige Fokus auf einem tieferen Kader liegen. Der lediglich mit Max Stoll als Ersatzspieler angereiste HRC konnte phasenweise das Malfeld sauber halten, doch konnte insbesondere zum Spielende hin die Verteidigungslinie nicht dauerhaft aufrechterhalten. So fehlte es den Hamburgern zeitweise auch am Glauben hier noch selbst einen Versuch zu erzielen und das Scoreboard blieb leider leer.

Doch die dünne Personaldecke gab gleich zwei Spielern, die bisher nur mit der 2.Mannschaft gespielt hatten, die Möglichkeit zur ersten XV dazu zu stoßen. Prop Nicolas Krampe überzeugte mit einer couragierten Leistung und starken Läufen und Flanker Andreas Lücke fügte sich gut in die dritte Reihe um Lars Dressen und Josh Haney ein.

Trotz der deutlichen Niederlage und vereinzelten, unschönen Auseinandersetzungen auf dem Spielfeld, kamen beide Mannschaft nach dem Spiel noch im Rahmen der 140 Jahr Feier der Hannoveraner zusammen. Die 78er erwiesen sich als hervorragenden Gastgeber und gute Sportsmänner und luden die ersten Herren noch zu einem gemeinsamen Essen ein.

Weitere Fotos von Hans-Werner Griepentrog https://www.facebook.com/griepi2911/media_set?set=a.352991495438962&type=3

Am Samstag spielte auch die U14 gegen den Tabellenführer ihrer Liga: Germania List. Die Mannschaft von Trainerteam Peter Steiger und Nicolas Chemin musste mit einem dezimierten Kader (einem Ersatzspieler) gegen die teilweise körperlich überlegenden Niedersachsen mit 21:48 geschlagen geben. Dabei verursachten die Spieler 8,10 und 13 bei Germania die größten Probleme in der Hamburger Verteidigung. Nach einer resultierenden gelben Karte für ein hohes Tackling konnte die ersten Versuche nicht mehr verhindert werden. Bei dem Halbzeitstand von 0:36 ermutigten die Trainer ihre Mannschaft die großen Germania-Jungs zu zweit zu tacklen und in den Rucks Bälle zu erobern. Das gelang sehr gut, insbesondere durch HRC-Spielerin Suzy Dolley, die immer wieder zuerst an den Kontaktpunkten war und am schnellsten schaltete. So ging folglich die zweite Halbzeit, mit drei gelegten Versuchen (Erhöhungen durch Kapitän Antek Darimont), an den HRC. Nico Chemin gab sich nach dem Spiel stolz: “Wir sind begeistert von dem Kampfgeist und der spielerischen Steigerung in der zweiten Halbzeit, das ist eine gute Basis für die kommenden Spiele”.

Unterdessen spielten die U10 und U12 am Wochenende bei Victoria Linden den Zebra Cup aus. Die U10 von Jo Dolley und Roger Smithdale konnten dabei besonders überzeugen. Die Trainer zeigten sich sehr zufrieden über die Umsetzung des vorgegeben Spielsystems. Sie erzielten drei Siege gegen den Berliner RC, RK03 Berlin und die SG SV Odin/TSV Eggesdorf. Es folgten eine sehr knappe Niederlage gegen den VfR Döhren und eine deutlichere, gegen den späteren Turniersieger aus Heidelberg, den TSV Handschuhsheim. Das letzte Spiel gegen Germania List ging unentschieden aus. Am Ende reichte es für einen respektablen 5. Platz unter 9 Mannschaften.

Die U12 startete hingegen in einen sehr schwierigen ersten Turniertag. Das erste Spiel ging gegen den Gastgeber und späteren Finalteilnehmer Victoria Linden verloren. Im zweiten Spiel setzte es eine knappe und bittere Niederlage gegen den VfR Döhren. Merklich geknickt wehrten sich die Mädels und Jungs kaum gegen die starke U12 von RK 03 Berlin und verloren ihr drittes Spiel deutlich. Die

Trainer Kevin Nourry und Johary Ratsimbazafy nutzen den Samstagabend, um die Kinder wieder aufzubauen und sie auf den zweiten Turniertag einzustimmen und das mit Erfolg. Das erste Spiel am Sonntag konnte deutlich gegen den TSV Handschuhsheim gewonnen werden, ebenso die zweite Partie gegen TSV Eggersdorf. Das letzte Spiel an diesem Tag war dann ein Wiedersehen mit dem VfR Döhren. Die Zuschauer sahen zwei tolle Mannschaften und ein enges Spiel, in dem Döhren am Ende zwei Versuche und der HRC nur einen legen konnte. Ein 6. Platz beim Zebra Cup für die U12.

“Insgesamt war das ein tolles Wochenende, bei dem sogar das Wetter mitspielte.”, so Abteilungsleiter Chemin nach dem Turnier. “Wir bedanken uns bei den Betreuern und mitgereisten Eltern für die Unterstützung, bei dem Förderverein, für die Finanzierung der Übernachtung in der nah gelegenen Jugendherberge und natürlich beim TSV Victoria Linden für das tolle Turnier und die Gastfreundschaft.“