News

Bundesligasaison abgebrochen, Klassenerhalt, Vorbereitung 20/21

11.05.2020 | 1. Herren, Allgemein

11.05.2020 | 1. Herren, Allgemein

Bundesligasaison abgebrochen, Klassenerhalt, Vorbereitung 20/21

Rugby-Bundesligasaison 19/20 offiziell abgebrochen

Nachdem am vergangenen Samstag die breite Mehrheit der Teilnehmer des RBA´s sich für einen Abbruch der aktuellen Bundesligasaison ausgesprochen hatte, entspricht der RBA jetzt diesem Stimmungsbild und beendet mit sofortiger Wirkung die Bundesligasaison 19/20.

Kein Meister, Kein Aufstieg, Kein Abstieg.

Für den Hamburger Rugby-Club bedeutet die Entscheidung, dass es weder Meister noch Ab-/Aufsteiger mit Beendigung dieser Saison gibt, dass der gewünschte Klassenerhalt jetzt auf unverhoffte und einfache Weisse eingetreten ist und eine weitere Spielzeit in der 1. Rugby Bundesliga Nord/Ost ansteht. Die neue Saison kann natürlich nur regulär beginnen, wenn es die aktuelle Lage der Covid-19-Pandemie zulässt.

Vorstandswahlen und Planung Saison 20/21

Durch die abgeschlossene Saison und die defacto-Absage des HRC-Tages beginnt für den HRC eine frühe Sommerpause in der einige Weichen für die Zukunft gestellt werden sollen. Auf der Jahreshauptversammlung am 10.06. stehen die Positionen des 1. Vorsitzenden, des Finanzwarts und die des Pressesprecher zur Wahl. Zur Wiederwahl stellt sich bisher nur Finanzwart Lukas Domaschke. Präsident Alexander Niepold sieht den HRC an einem wichtigen Punkt der Entwicklung: „Während meiner Amtszeit, die ich auch als Spieler der ersten Mannschaft bestritt, habe ich eine tollen, familiären Verein vorgefunden, der stark wächst. Es hat unheimlich Spaß gemacht, den Verein in den vergangenen zwei Jahren zu begleiten. Wir haben wichtige Dinge neu organisiert, Strukturen geschaffen und ganz nebenbei als Sportler ‚zwei‘ mal die Klasse gehalten. Es gab natürlich auch anstrengende Themen und viel Arbeit, die Kraft gekostet haben, aber gegen die Stellung zur Wiederwahl habe ich mich aus privaten und beruflichen Gründen entscheiden müssen“.

Den zukünftigen Präsidenten wird besonders die immer größer werdende Jugendabteilung, mit entstandenen U16 und U18-Mannschaften vor die Aufgabe stellen, den Übergang der Nachwuchstalente in den Herren- und Damenbereich erfolgreich zu gestalten.

„Es wird eine spannende Aufgabe diese Transition für den HRC zu vollziehen. Das Niveau in der ersten  Herrenmannschaft kann in Zukunft nur gehalten werden, wenn wir es schaffen regelmäßig Nachwuchstalente an den Bereich heranzuführen und zu halten“, so Niepold über die Anforderung der kommenden Amtszeit, „Die Betrachtung des sportlichen Bereichs muss ganzheitlich erfüllt werden“. Dazu werden bereits vor der Jahreshauptversammlung in- und externe Gespräche geführt, die genau auf diese Aufgaben einzahlen sollen. Der sportliche Bereich soll in den nächsten Jahren stärker aufgestellt werden.

Foto: Nicolaus Herrmann Photographie