News

Premiere: Erstes Pflichtspiel für die neue Damenmannschaft des HRC

03.10.2016 | Damen

03.10.2016 | Damen

Premiere: Erstes Pflichtspiel für die neue Damenmannschaft des HRC

Am Wochenende hat die erste Frauenmannschaft des Hamburger Rugby-Clubs in einer Spielgemeinschaft mit dem FT Adler Kiel sein Premierenturnier in Rheda-Wiedenbrück gemeistert. Trotz Einstand und schwieriger Bedingungen konnte bereits die Hälfte aller Spiele gewonnen werden. Der Gesamtverein erhofft sich weiteren Zuwachs.

Früh am Morgen ging es zum ersten Turnier der neuformierten Spielgemeinschaft des HRC mit den Kieler Rugbydamen los. Sechs Stunden und quer durch den Teutoburger Wald führte eine Odyssee über Autobahnen und Baustellen schließlich bis zum dem Ziel der Reise: dem ersten Einsatz einer Damenmannschaft des Hamburger Rugby-Clubs in einem Pflichtspiel im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück. Ein geschichtsträchtiger Augenblick für den Verein, der sich selber als tolerant, weltoffen und integrierend versteht. Während die rotschwarzen Herren dem  FC St. Pauli in der ersten Bundesliga inzwischen den Rang abgelaufen haben, ist der Stadtrivale in Sachen Damenrugby dem HRC weit voraus. Bereits achtmal konnten die Spielerinnen vom Kiez die deutsche Meisterschaft erringen und haben über dreißig Nationalspielerinnen gestellt. Mit der Integration einer Damenmannschaft möchte der HRC nun aufschließen und ein umfassendes Rugbyangebot für alle Rugbyinteressierten in der Hansestadt bieten.

Als Starthelfer greift der FT Adler Kiel dem HRC unter die Arme. Bereits seit einigen Jahren ist dort eine Mannschaft in der Regionalliga aktiv. Neben dem überwiegenden Kieler Teil der neuen Spielgemeinschaft stammt auch die Abteilungsleiterin der Barmbeker Diana Anders von dem ehemaligen Konkurrenten in der zweiten Herrenbundesliga: „Ich bin aus beruflichen Gründen nach Hamburg gekommen. Rugby hat mir gefehlt und als ich dann erfahren habe, dass der HRC eine neue Sparte öffnet habe ich nicht lange gezögert“. Ein gemeinsames Training findet seitdem in der Spielgemeinschaft abwechselnd an den beiden Standorten statt. „Aktuell sind wir noch nicht genügend Spielerinnen um eigenständig trainieren zu können aber wir wurden sehr nett in der Mitte der zweiten Mannschaft aufgenommen, mit der wir regelmäßig in einem respektvollen Miteinander trainieren“. In Zukunft soll auch ein eigener Trainingsbetrieb mit einem Trainer stattfinden.

Rugby für Mädchen ist dabei jedoch nichts Neues beim HRC: Anfang der 1980er spielte die erste Mädchenmannschaft der Hansestadt in rot und schwarz und die sehr erfolgreichen Kindermannschaften sind gefüllt mit begeisterten Nachwuchsspielerinnen. „Es ist klasse die gemischten Mannschaften erfolgreich spielen zu sehen. Jedoch hören viele mit Beginn des Jugendbereiches auf oder müssen zu dem FC St. Pauli wechseln, weil wir kein Angebot anbieten konnten. Wenn die Integration einer Damenmannschaft gelingt, bringt das den ganzen HRC nach vorne“ freut sich Jugendleiter Nicolas Chemin über die neuformierte Damensparte der Löwen.

Die Generalprobe der Spielgemeinschaft in der 7er-Regionalliga/Nord zeigt bereits, welche Freude sie dem Verein bereiten kann. Trotz vieler Neueinsteiger konnte die Mannschaft mit drei HRC’erinnen die Hälfte der insgesamt vier Partien gewinnen und belegt am Ende durch den Sieg im letzten Platzierungsspiel gegen Münster einen guten siebten Platz. Obwohl in den lila Trikots der Kieler gespielt wurde, wollen die rotschwarzen Damen auch im nächsten Turnier am 29.10.2016 in Braunschweig wieder eine gute Figur machen und zu dem Aufbau einer erfolgreichen Damenmannschaft im Hamburger Rugby-Club beitragen.

Habt ihr Lust auf Rugby bekommen? Dann meldet euch bei unserer Abteilungsleiterin Diana Anders unter: frauen@hrc-rugby.de. Trainiert wird aktuell:

  • Dienstags, 18.30 bis 20.30 Uhr, Rugby-Arena Stadtpark (Saarlandstraße 71)
  • Donnerstags, 18.30 bis 20.30 Uhr, Rugbyplatz Barmwisch (Barmwisch 22)

Foto: Diana Anders