Derbysieger

Am 13. Spieltag der 1. Rugby-Bundesliga Nord/Ost besiegt der HRC FC St. Pauli Rugby und verteidigt damit zugleich die inoffizielle Hamburger Stadtmeisterschaft.
Bis es jedoch Grund zur Freude gab, war für die rot-schwarzen Löwen ein hartes Stück Arbeit zu vollbringen.
Die erste Spielhälfte verlief überhaupt nicht nach dem Geschmack von Headcoach Tomy Capurro. So führten schwere individuelle Fehler mehrmals zu guten Angriffspositionen für den Kiez-Club, deren Spieler die Einladung zu Punkten dankend annahmen.
Entsprechend wurde bei einem engen Spielstand von 18:17 für den HRC die Seiten getauscht.
Gewillt weniger Fehler zu produzieren, konnten die zahlreichen Zuschauer im Stadtpark in der zweiten Halbzeit einen konzentrierteren HRC erleben.
Zwei erfolgreiche Strafkicks sowie ein erhöhter Versuch der rot-schwarzen ließen das Scoreboard auf 31:17 ansteigen, ehe der FC St. Pauli kurz vor Ende nochmal auf 31:24 verkürzen konnte.
Der zweite Derbysieg in dieser Saison war eingetütet. Der HRC verbleibt weiterhin auf dem 5. Tabellenplatz.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Unterstützern, Freunden, freiwilligen Helfern und Sponsoren für einen tollen Rugby-Tag im Hamburger Stadtpark.
Ein großer Dank gebührt auch Lena und Toffee für ihren unermüdlichen Einsatz hinter und vor den Kulissen.
Mindestens bis zum Herbst heißt es weiterhin: Hamburg ist rot-schwarz ❤️🖤
 
Auch nach dem Derbysieg unserer Bundesligamänner gegen den FC St. Pauli wählten unsere Coaches einen „Man of the match“. Dieses Mal durfte sich HRC-Urgestein Lars Dreessen über den Wertgutschein der Paddy’s Bar Hamburg freuen und löste ihn passenderweise am selben Abend noch direkt vor Ort ein.