Doppelspieltag bei Hannover78

Am gestrigen Samstag machten sich unsere beiden Männerteams auf den Weg nach Hannover, um sich dort mit den Gastgebern Hannover78 Rugby in gleich zwei Spielen zu messen.
Den Anfang machten die Zweitvertretungen mit einem Punktspiel der Regionalliga Nord. Im Vergleich zum Hinspiel (12:43) zeigte sich unsere Zwote gegen den gleichen Gegner stark verbessert. Zwar lag man zur Pause mit 0:12 hinten, doch in der zweiten Spielzeit machte sich bei heißen Temperaturen das Konditionstraining aus dem Winter scheinbar positiv bemerkbar. Unsere Zwote blies zur Aufholjagd und kurz vor Schluss stand es 15:17. Beide Teams spielten mit offensivem Visir und wollten den Sieg. Der entscheidende Versuch zum 15:22 Endstand gelang dann doch den Leinestädtern. Immerhin konnte sich unsere Zwote mit dem defensiven Bonuspunkt trösten.
Im Anschluss stand dann der 14. und letzte Bundesligaspieltag auf dem Programm. Wissend, dass es in der Tabelle keine Veränderung mehr geben konnte, nutzte Coach Tomy Capurro das Spiel, um in Hinblick auf die nächste Saison ein paar potentielle Änderungen in der Aufstellung vorzunehmen. Diese Maßnahmen wirkten sich zunächst positiv aus. Beide Teams neutralisierten sich. Ein Strafkick des HRC zu den Stangen verfehlte leider das Ziel. Hannover 78 machte es besser und ging mit einer 13:00 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit schwand dann leider etwas die Konzentration. Lars Dreessen gelang aber der verdiente Ehrenversuch.
Das Endergebnis lautete leider 7:30.
Hannover 78 sicherte sich damit die Meisterschaft in der 1. Bundesliga Nord/Ost und geht nun als top gesetztes Team in die Playoffs. Wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche K.O.-Phase.
Für unsere rot-schwarzen Löwen heißt es nun auch noch nicht unbedingt „Sommerpause“. Die zweite Mannschaft hat noch zwei wichtige Partien in der Regionalliga Nord ausstehend.
Das HRC Sevens Team möchte bereits am nächsten Wochenende zum dritten Mal beim traditionsreichen 7er-Rugbyturnier des Hamburg Exiles Rugby Football Club in der heimischen Rugby-Arena Stadtpark triumphieren.
📸 Hannover 78