Heimpleite gegen RK03 Berlin

Am 11. Spieltag der 1. Bundesliga Nord/Ost muss sich der HRC in der heimischen Rugby-Arena Stadtpark dem Rugby Klub 03 Berlin mit 20:26 geschlagen geben.
Bei tollem Frühlingswetter erwischten unsere rot-schwarzen Löwen den besseren Start in die Partie. Ein früher Versuch von Wing Alex Galushkin erweckte jedoch falsche Hoffnung auf einen vermeintlich „einfachen“ Spielverlauf. Denn anschließend zeigte sich, dass weder im Angriff noch in der Verteidigung die Organisation funktionierte.
Zwar gelang Verbinder Tom Hill noch ein erfolgreicher Strafkick, doch auch die Gäste aus Berlin-Weißensee sollten sich über Zählbares auf der Anzeigetafel freuen.
Bei einem Spielstand von 10:5 ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff verwandelte Tom Hill erneut einen Strafkick und es stand 13:5. doch für die nächsten Spielminuten war es das an rot-schwarzen Erfolgserlebnissen.
Im Verlauf der zweiten Halbzeit konnten die Gäste zwei weitere Versuche legen und die Führung übernehmen. Ebenso wurde Nikias von der Lohe mit einer gelben Karte für 10 Minuten vom Platz gestellt. Die Überzahl nutzten die Hauptstädter konsequent aus und zogen auf 26:13 davon. Mit der letzten Aktion der Partie gelang wenigstens noch ein weiterer Versuch, der zumindest einen Bonuspunkt für die Tabelle bedeutete.
Headcoach Tomy Capurro war restlos bedient vom Spielverlauf. Nun heißt es im Training weiter hart arbeiten.
Am 12. Spieltag steht ein schweres Auswärtsspiel beim Berliner Rugby-Club e.V. an. Der Ankick zu dieser Partie in der Jungfernheide erfolgt am 27.04.24 um 15:00 Uhr.
📸 Yannik Traub