HRC trotzt Abwärtstrend und gewinnt neue Mitglieder

Das Jahr 2020 war für den Vereinssport kein leichtes. Überall in Deutschland verließen Mitglieder mangels Aktivitäten und Angeboten ihre Vereine. Natürlich machte die COVID-19-Pandemie auch vor dem Rugbysport nicht Halt. In der jährlichen Mitgliedererhebung des Deutschen Rugby Verbands verzeichnen eine Reihe von Clubs für das vergangene Jahr einen empfindlichen Rückgang der Mitgliederzahlen. Obwohl in der Breite betrachtet die Gesamtanzahl der im Vereinssport organisierten Mitglieder nicht allzu stark abnahm, mussten die 10 größten Clubs Deutschland zusammengerechnet den Abgang von fast 150 Mitglieder verkraften.

Vor diesem Hintergrund ist es umso erfreulicher, dass unser HRC diesem Trend trotzt und im Krisenjahr gleich 20 neue Mitglieder begrüßen konnte. Damit festigen wir den 7 Platz in der Rangliste der mitgliederstärksten Rugbyvereine in Deutschland. Im vergangenen Jahr konnte kein Rugbyverein in Deutschland mehr Menschen für unseren Sport begeistern. Nicht zuletzt liegt das am herausragenden Engagement unserer Ehrenamtlichen und an unserem neu aufgestellten Trainerteam um Headcoach Gareth Jackson. Unter der Losung “Der Hamburger Rugby-Club ist ein Ort für jeden” wurde fleißig an Aktivitäten und Angeboten gearbeitet, um die trainings- und spielfreie Zeit ideal zu nutzen. Für das Jahr 2021 hoffen wir auf mindestens 20 neue Sportsfreundinnen und Sportsfreunde!

Foto: Nicolaus Herrmann