News

HRC-Nachwuchs spielt im Schatten des Berliner Olympiastadions

29.09.2016 | Jugend

29.09.2016 | Jugend

HRC-Nachwuchs spielt im Schatten des Berliner Olympiastadions

Beim Hamburger Rugby-Club steht am Wochenende nicht nur das Stadtderby in der 1. Bundesliga gegen den FC St. Pauli auf dem Programm. Auch auf den HRC-Nachwuchs warten wieder spannende Spiele. Dieses Mal geht es am 1. und 2. Oktober in die Hauptstadt. Dort stellen die Spielerinnen und Spieler der Mannschaften der Jahrgänge U8 bis U14 beim Fritz-Feyerherm-Turnier des Berliner RC wieder ihr Können unter Beweis.

Auf dem Maifeld im Schatten des Olympiastadions zeigt der rot-schwarze Nachwuchs dann, dass er zu gegebener Zeit in die Fußstapfen der heutigen Erstligaspieler treten kann. Für die Tour in die Hauptstadt hat die HRC-Jugendabteilung extra einen Reisebus sowie zwei Neunsitzertransporter gechartert. Für 85 Personen sind zudem Übernachtungsplätze in einer Jugendherberge gebucht. Denn insgesamt machen sich 55 Aktive, acht Trainer und die gleiche Anzahl Betreuer sowie zahlreiche Eltern auf den Weg nach Berlin. Bleibt zu hoffen, dass am Tag der Deutschen Einheit die HRC-Mitglieder von Klein bis Große dann nicht nur die Wiedervereinigung feiern können – sondern auch den Derbysieg im Rugby-Oberhaus und tolle Platzierungen beim Berliner Fritz-Feyerherm-Turnier.

Text: Matthias Hase