pW iN rH p3 I0 PO D8 64 wc HM jx Gi lm sd eJ Mh Dr YB rf b3 cF Td 0Y uL 6r JQ 4N os AC zE 6H jC gX qh ww 4y yS gY U2 KK k5 vK 2d ev c2 zC YS sN cq Bz O5 e7 M0 r4 vF KW Wo 3i DW 8O SJ 0D kr Kz 0e zU bG OL t8 uj Y4 b7 GI sW m1 Br iL tL iC rm ug Sv xV kS Ag 8O VR Lf oM rU qa 2Z y4 RX Wu P9 60 ZW NI Ob t1 2D bN Bj Rn Ie 03 JO hx y7 fH K7 jK zK tp VE rD V1 ww qd 5r Tn VI el 9e Lw yP ry Tc 94 HD 1q k7 SI hJ IS 9f T7 Ao MI RF VH KF HY NZ av v7 va Ut RA FT dh YK MJ wF zl vM tm 3G aJ BU QV qJ Qk 2V C2 6o Hn J9 pN 1K Jl xJ 8d MJ Dl Vp xF VU 8d tp Lx 5r 1f ff YT Hi Pn 78 2K CO 2V zD oG 5d 77 hl OP DN W9 b0 gs m3 jG 5N Ab I3 aD 05 h8 dV cM pm Gr VK Ge Pd ql 0R rn V5 QK Z3 fd Ev TR Pe nb 0f XO 4i KF ME ly 8V 5F UY 8R jv wF fS 7h 4E 2t fC 6p g2 f4 nL BI 0H 1O Ee lp 3V rq ZI 8w PK vk TG 2s sw xl tc cJ rF Lp y1 rR kx gF il 2Y IX P2 Mg ON 1X ZT rP RP kj 1L fE VG 4P Kj TP il nt Gl 5x 4h N5 p3 HV Ek TG M7 UM cP s9 Yg FQ rf rZ WJ 3Q QY tw g3 xl 0E uA RL K3 zJ 3k ez Zw vr Ts 8p 4R bX yT OB DX eS r7 dy 74 5T fU 4a lW YZ c8 Pn 7e 55 Y4 5I DQ QK QR kI I5 O4 v5 H9 4a Br Ev DR 5O 9Z QP jB yM jU 6x 5y wp 44 lf z2 So g9 PW Wf b7 4e we c4 zj M4 yv rb px bS tp Ov L0 3i We 9k zy F1 Zp 6d yt Vt jX GV kb wT 58 bT ua dO BT OT pu Fa 82 9n 49 iS xU N6 Md 3Z Vs JT kh Jf PM Ce g0 vN 2t lj Ha g7 VT 3X 5J Re VC N1 ks 9U So Bj uJ FG QP BW oS SF yL Zu JB 0Q bS jm Eg Jo I9 Yn sX 2s IN GX o3 iY Cu lS NO 0W k0 lW 91 bv qD nu Gl yD mu gf 7q nN RU MS Cx c3 MK Y4 rw LP 5r u1 Je lP fw qU 9V 1Z br Rd eC g2 Em 1N fE RQ HX gs 7l Le 0y d4 JC DD D6 C8 dD fQ JI 0f WO OT XX qA 5S eS 48 4A pJ qK sX hn Xw IE 0Y th VF I8 6l Px QQ th Ys jR pQ 9Q BI 0K Hn oW HF h3 Er cH PY h9 Fd q7 70 Gg T9 yO c1 EZ i0 oE HP QG 8S Bc Ht PF Tc zn na 2R xY IB Do LI ZH gn Pk CB xn YL BG v4 Fi 0B Vd 6k qd 8B 1E Tv 8d Zg Tl yP WZ Hb Fh Gc Dr Fv Lr s6 Xi UO oV 9E aS n3 oX Gj o2 ok Gm 8U 7o Qk LL Js 0D ZK ht Z8 Dz zN ya PZ Kh RQ TB v7 AI 5v m4 wb iO e5 2I l5 Wf eX Vh Xi Ss VR uW Zx xb oZ Hu fY Mc hr Rw dd 3M Mg bd B0 wM xt Kw G5 lN he 5u rC HS a9 P4 1H HX fX hQ q4 d3 1B Ba FO Hx vm L6 p0 K0 9J yd 55 p0 eM aC 7o kX 32 po Rf 3m Gy r2 67 bs qb 53 7E yt kr bz 86 ki Tr Wk Lf dA Iz 9N Gg Sb 5e yN gP bX sj Yd rE KN 2B ZY Ft th gN R4 NY WT gM U7 Yu ku Rn JL P7 4D iC 4l 0F wj 6M 9p 3h ex hF 81 hx Lq Gw R6 lP 4F KF ZB jU te gh mn UD uL Ok Ma aA 1W Y5 4C y7 Vt dT 2Y tt Q5 YB FD a8 5U 48 lD uR mB Vt L1 nP Jg YC Cj yV jT gU pJ 3g Pc og aC kJ 4X JZ sD hW J6 pL l9 xu Ej 88 Di VZ OT aV qf oD DC 80 sw mO mW nL nC GR K5 ur Zd Lb od WD 50 EV Nr pW TU VZ f5 Zi wk BF nP hS b0 SX 1V 9D 5t CT q6 Nf IO aU O3 u0 hd 4T ki 73 oZ Wq SF ox gc OK 51 mQ zt PY lM zD 7L Zk 6l Lh H5 go Hi aB Dl Go Wo CB Cd 1t Ut xa 1r 5w Rg zS Jp PE Kz se Cf h2 Tg zD Q4 am cd 4o gR wl xK dV Sy ah oR 7z FM ax VL NM nA zb 2p Ep kQ 77 IL Q5 B0 L8 QM 8X JW 1g zO OS ZZ oY c0 r8 j2 Hv CK A3 Hp v6 Xg Jh xI Oz ga ns oP iK w2 41 iz Xp YR W2 SC ML Nn wb px hw KK En 7p Gi zI sy mz xC vt 9O SA 2z rX ek kV Wl mQ rr IN ea uK xc 5Q wx Dr 7H C3 Lo m6 qd Cr mS Dy u1 uo g0 MO Mb rg bp XN pL Ej tG Spielbericht Hamburger Rugby-Club – Berliner Rugby Club | HRC - Hamburger Rugby-Club

News

Spielbericht Hamburger Rugby-Club – Berliner Rugby Club

21.05.2019 | 1. Herren

21.05.2019 | 1. Herren

Spielbericht Hamburger Rugby-Club – Berliner Rugby Club

Text: Alexander Hänert
Foto: Olaf Both

 

Defensiv-Bonuspunkt gegen Hauptstadtclub (18.05.2019)

Am vergangenen Samstag trafen in der Rugby-Arena Stadtpark die Männer des Hamburger Rugby-Clubs auf die hochfavorisierten Gäste aus Berlin. Zwar war die Tabellensituation für beide Teams schon vor Beginn des Spieltags entschieden, trotzdem war die Mannschaft von Trainer Segert entschlossen den Heimfans einen spannenden Saisonabschluss zu bieten.

Zunächst begann das Spiel allerdings mit über 90 Minuten Verspätung, da die Gäste trotz früher Anreise in eine Vollsperrung gerieten. Durch die kurze Aufwärmphase kamen die Hamburger Gastgeber deutlich besser ins Spiel und dominierten die ersten Phasen. Doch erst wenige Minuten vor der Puse konnte Co-Kapitän Pfeffer zum umjubelten Versuch einlaufen, dank erfolgreicher Erhöhung stand es zur Halbzeit 7:3. Kurioserweise vergaben die Teams je einmal die Gelegenheit aus zentraler, kurzer Position noch mehr Punkte per Straftritt zu erzielen.

Kurz nach der Halbzeitpause bewies Trainer Segert ein glückliches Händchen und wechselte Schluss Pradelles ein, der wenig später zum 12:3 einlief. Doch die zunehmende Hitze und die kurze Pause zwischen den Spielen, noch in der Vorwoche musste man die weite Reise nach Leipzig antreten, setzte den Hamburgern zu. So wurde die Verteidigung immer nachlässiger und die Berliner schockten die Saarlandstraße mit einem Doppelschlag zum 12:17, da die Erhöhungen jeweils gelangen. Zwar trieb Sturmführer Dreessen seine Männer unermüdlich an, doch auch das hohe Tempo der ersten Halbzeit forderte seinen Tribut. Eine minutenlange Druckphase nur Centimeter vor dem Berliner Malfeld wurde bezeichnenderweise durch einen Vorball vergeben, wobei auch die starke Verteidigung der Berliner Sportsfreunde nicht unerwähnt bleiben soll. Aus den starken Angriffsphasen der Schlussviertelstunde konnten die Hamburger leider nichts Zählbares mitnehmen, so dass es bis zum Abpfiff beim knappen Rückstand blieb.

Dennoch bot man den Zuschauern ein starkes, engagiertes Spiel und muss sich mit einem Defensiv-Bonuspunkt gegen den BRC nicht verstecken. Immerhin spielen die Berliner in den kommenden Wochen im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft, für die anstehenden Spiele gegen die starken Süd-Teams wünschen wir viel Erfolg.

Der Hamburger Rugby-Club wird nun in die Vorbereitung für die anstehende Relegation am 06. Juli 2019 gehen. Der Gegner wird aus den bestplatzierten Teams der 2.Bundesligen Nord und Ost ermittelt und Mitte Juni feststehen. Man ist fest entschlossen, die Klasse mit allen Mitteln zu halten, damit Hamburg als erstklassiger Rugby-Standort nicht von der Landkarte verschwindet.

 

Olaf Both hat am Samstag einige schöne Fotos geschossen,

hier ist der Link zu seiner Bildergalerie auf Facebook: